Download E-books Adolf Hitler: Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939. Biographie PDF

By Volker Ullrich

Die neue große Hitler-Biographie für unsere Zeit

Wer conflict Hitler wirklich? Dem Zeithistoriker und Publizisten Volker Ullrich gelingt es eindrucksvoll, hinter der öffentlichen Figur des »Führers« den Menschen sichtbar zu machen: mit seinen gewinnenden und abstoßenden Zügen, seinen Begabungen und Talenten, seinen Komplexen und mörderischen Antriebskräften. Neben der neuesten Literatur hat der Autor auch bislang unbekanntes Archivmaterial ausgewertet. So kann er dem bisherigen Hitler-Bild wichtige Facetten hinzufügen, etwa was once Hitlers Privatleben, seine Beziehung zu Frauen und die Berghof-Gesellschaft betrifft. Von den Anfängen bis zum Höhepunkt seiner Macht 1939 vollzieht der erste Band den durchaus aufhaltsamen Aufstieg des Diktators nach. Eine glänzend erzählte Biographie, die Hitler nicht als Psychopathen zeigt, sondern als Meister der Verführung und Verstellung – und gerade dadurch die Abgründe seiner Persönlichkeit greifbar macht.

»Seine Beiträge zur deutschen Geschichte vor allem des 19. und 20. Jahrhunderts verbinden eigene Forschung und kraftvolle Synthese auf glänzende Weise und erreichen dadurch ein großes Publikum.« Zur Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Jena 2008 an Volker Ullrich

Show description

Read or Download Adolf Hitler: Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939. Biographie PDF

Best Biography books

Alexander the Great: Journey to the End of the Earth

"Alexander's habit was once conditioned alongside sure traces -- heroism, braveness, energy, superstition, bisexuality, intoxication, cruelty. He bestrode Europe and Asia like a supernatural determine. "In this succinct portrait of Alexander the nice, wonderful student and historian Norman Cantor illuminates the non-public existence and army conquests of this such a lot mythical of fellows.

All Those Moments: Stories of Heroes, Villains, Replicants, and Blade Runners

He got here to mainstream prominence as a laptop extra human than his creators in Blade Runner, terrified us as a hitchhiker bent on his personal demise and the dying of a person who bought in his approach within the Hitcher, and unforgettably portrayed a lonely king roaming the evening as a wolf and pining for the affection of a hawk in the course of the day in Ladyhawke.

Khomeini's Ghost: The Iranian Revolution and the Rise of Militant Islam

Con Coughlin, the hot York instances bestselling writer of Saddam, returns with Khomeini’s Ghost, the definitive biography of Ayatollah Khomeini and his Islamic revolution. greater than thirty years after Khomeini’s go back to Tehran and the next rebirth of Iran as an Islamic Republic, Khomeini’s Ghost bargains an intimate, richly specified portrait of the fundamentalist chief and architect of Iran’s adverse dating with the West—a guy whose legacy has prompted heritage and coverage, and should proceed to take action for generations to return.

Gray Work: Confessions of an American Paramilitary Spy

The 1st ever, first-person tale of America's deepest, paramilitary contractors at paintings round the world-from a guy who played those missions himself and has many years of news to inform. this can be a attention-grabbing tale-and most likely the first-to describe the paintings of yank contractors, males who run hugely harmful missions deep within international nations close to warfare.

Additional info for Adolf Hitler: Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939. Biographie

Show sample text content

Die Ahnung drängt sich uns auf, daß die Kugel, die Eisner traf, eine neue Epoche der Revolution eingeleitet hat«, notierte die Schriftstellerin Ricarda Huch am 26. Februar in ihrem Tagebuch. [369] Die Ahnung trog nicht. Am 22. Februar versammelten sich in München Rätedelegierte aus ganz Bayern und bildeten einen »Zentralrat der bayerischen Republik«. Vorsitzender wurde der Augsburger Volksschullehrer Ernst Niekisch, der zum linken Flügel der MSPD zählte. Nach langwierigen Verhandlungen zwischen den Vertretern der Räte und der Parteien wurde beschlossen, den zunächst suspendierten Landtag wieder einzuberufen. Er wählte am 17. März Johannes Hoffmann, ehemals Kultusminister in der Regierung Eisner, zum neuen Ministerpräsidenten. Diesem gelang es jedoch nicht, die aufgebrachte Stimmung in der Arbeiterschaft zu beruhigen. Im Gegenteil, die Nachricht von der Ausrufung der ungarischen Räterepublik durch Béla Kun wirkte beflügelnd auf all jene in München, die von einem ähnlichen test träumten. In der Nacht vom 6. auf den 7. April fiel die Entscheidung. Ein Aufruf des Zentralrats gab die Proklamation der »Bayerischen Räterepublik« bekannt. Die Regierung Hoffmann flüchtete nach Bamberg, von wo aus sie erklären ließ, dass sie »die einzige Inhaberin der Gewalt in Bayern« bleibe. [370] »Das erste Stück von Deutschland, das zum Bolschewismus übergeht«, kommentierte der Kunstmäzen und Diplomat Harry Graf Kessler. »Wenn sich die Kommunisten dort halten könnten, so wäre das ein deutsches und europäisches Ereignis ersten levels. «[371] Allerdings hatten es gerade die Kommunisten abgelehnt, sich zu beteiligen. Für den bayerischen KPD-Chef Eugen Leviné conflict die neue Herrschaft nur eine »Scheinräterepublik«, zumal an deren Spitze Männer standen, denen die Kommunisten mit tiefem Misstrauen begegneten. Neuer Vorsitzender des Zentralrats wurde der Schriftsteller Ernst Toller, der sich im Ersten Weltkrieg vom Kriegsfreiwilligen zum Pazifisten gewandelt und der USPD angeschlossen hatte. Unter den zwölf Volksbeauftragten der Räteregierung befanden sich hochachtbare Persönlichkeiten wie der parteilose Sozialist und Schriftsteller Gustav Landauer, der das Ministerium für Volksaufklärung (Erziehung) übernahm, aber auch einige skurrile Figuren wie der Anarchist Silvio Gesell, der das Finanzressort übernahm und mit seinen unorthodoxen Vorschlägen für die Sanierung der Währung eine Panik unter den Vermögenden auslöste. Tollers scan hielt sich nur eine Woche. Nachdem der Versuch der Regierung Hoffmann gescheitert warfare, am Palmsonntag, dem thirteen. April, mit Hilfe von loyalen Münchner Truppenteilen gegen die Räteregierung zu putschen, hielten die Kommunisten um Leviné den Zeitpunkt für gekommen, um nun selbst nach der Macht zu greifen. Noch in der Nacht des thirteen. April erklärte eine Versammlung der Betriebs- und Kasernenräte den Zentralrat für aufgelöst. Ein fünfzehnköpfiger Aktionsausschuss wurde als neue Regierung bestimmt, mit einem fünfköpfigen Vollzugsrat als Exekutive, dessen Vorsitz Leviné übernahm.

Rated 4.44 of 5 – based on 21 votes

admin